Was ist ein Keynote Speaker?

Ein Keynote Speaker agiert auf Veranstaltungen, Kongressen, Tagungen und Messen

Im Gegensatz zu einem Redner ist es bei Veranstaltungen, Kongressen, Tagungen und Messen Aufgabe eines Keynote Speakers, das Publikum abzuholen und sanft – eventuell auch auf ein humoristische Art und Weise – in das Thema der jeweiligen Veranstaltung einzuführen.

Seine Rednererfahrung nutzt ein Keynote Speaker, um die Zuhörer für neue Themen zu begeistern. Er interagiert mit den Anwesenden und setzt Impulse.

Aus diesem Grund kommt ein Keynote Speaker besonders häufig bei der Eröffnung oder Beendigung einer Veranstaltung zum Einsatz. Seine Aufgabe ist häufig der Schlüsselvortrag eines Events – nicht ohne Grund wird dieser Redner eben auch „Keynote Speaker“ genannt.

Ein Keynote Speaker transportiert Energie und Emotionen

Keynote Speaker sind Gastredner, die auf verschiedenen Veranstaltungen Impulsvorträge halten, die das Publikum im besten Fall emotional ansprechen.

Im Gegensatz zu einem Fachvortrag soll ein Keynote Speaker Emotionen und Energie transportieren.

Diese sollen das Publikum begeistern, fesseln und für ein bestimmtes Vortragsthema motivieren.

Dies erreicht ein guter Keynote Speaker durch inspirierende Kernbotschaften sowie einen wertvollen Wechsel der Perspektive.

Ein guter Keynote Speaker berührt das Herz und regt zum Nachdenken an

Motivation

Ein guter Keynote Speaker in der Lage, Lust auf ein Thema zu wecken.

Leidenschaft

Dabei sollte ein Keynote Speaker selbst für ein Thema brennen, denn die Zuhörer werden diese Leidenschaft spüren, sodass sich echte Emotionen beim Publikum erzeugen lassen.

Nachdenken

Eine wichtige Aufgabe eines Keynote Speakers ist es, zum Nachdenken anzuregen und Gespräche beim Publikum anzustoßen.

Diese Emotionen sind wichtig, denn sie sorgen für Aufmerksamkeit und Interesse des Publikums für ein bestimmtes Thema.

Keynote Speaker wecken Inspiration und rütteln das Publikum wach

Wichtige Ziele eines Keynote Speakers sind es, dem Publikum auf eine mitreißende Art und Weise

  • Mehrwert zu bieten,
  • dessen Stimmung zu heben und
  • etwas zur Auflockerung beizutragen.

Dies kann durch verschiedene Impulse geschehen, mit denen sich die Zuhörer wachrütteln lassen.

Ein Keynote Speaker bietet dem Publikum Inspiration.

Auf diese Weise sind die Gäste bei längeren Veranstaltungen in der Lage, sich zu sammeln und ihre Aufmerksamkeit auf die folgenden Vorträge zu bündeln.

Ein Keynote Speaker unterstützt als Art Übersetzer

Ein guter Keynote Speaker verzichtet auf Schlagworte.

Vor allem bei Fachveranstaltungen stehen viele technische und mitunter auch abstrakte Begriffe im Fokus.

Nehmen wir als Beispiel einmal die Kryptowährungen, wie etwa den Bitcoin.

Die sich dahinter befindliche Technologie ist sehr komplex und bedarf einer Erklärung.

Aufgabe eines Keynote Speakers ist es, dem Publikum dabei zu helfen, sich solch komplexe Themen zu erschließen.

In diesem Zusammenhang agiert ein Keynote Speaker also als eine Art Übersetzer.

Ein Keynote Speaker sorgt für Überblick

Eine der wichtigsten Aufgaben eines Keynote Speakers ist es, dem Publikum einen Überblick über das Thema des jeweiligen Abends zu geben. Steht sein Auftritt am Anfang, dann soll der Keynote Speaker die Anwesenden auf das jeweilige Thema vorbereiten und ihnen erste Impulse dahingehend geben. Wenn der Keynote Speaker dagegen am Ende des Vortrags auftritt, dann ist es seine Aufgabe, dem Publikum eine kurze Zusammenfassung des jeweiligen Themas mit auf den Heimweg zu geben – im besten Fall auf eine humoristische Art und Weise.

Ein Keynote Speaker als Redner / Sprecher / Vortragsredner / Referent

In erster Linie ist ein Keynote Speaker natürlich ein Redner bzw. Sprecher. Seine Aufgabe ist es, im Gegensatz zu einem klassischen Redner, das Publikum für ein bestimmtes Thema zu sensibilisieren - und dies möglichst kurz und knapp und auf das Wesentliche beschränkt. Häufig ist er gewissermaßen die Vorstufe zum eigentlichen Referenten, kann aber auch zum Abschluss der Veranstaltung eingesetzt werden, um den Anwesenden noch die eine oder andere Botschaft mit auf den Weg zu geben.

Ein Keynote Speaker kommt auf den Punkt

Bekanntlich liegt in der Kürze die sprichwörtliche Würze. Dies betrifft auch die Dauer von Vorträgen eines Keynote Speakers. Während ein gewöhnlicher Redner in einigen Fällen abendfüllende Vorträge hält, beschränkt sich ein Keynote Speaker in der Regel auf eine vergleichsweise kurze Redezeit. Wie lang genau der Vortrag des Keynote Speakers ausfällt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, beispielsweise von der Thematik und der Tatsache, ob der Keynote Speaker den Abend einleitet oder ausklingen lassen sollen.

Ein Keynote Speaker konzentriert sich auf Fakten

Pure Fakten zu einem bestimmten Thema müssen nicht dröge und langweilig sein, wenn sie ansprechend präsentiert werden.

Ein Keynote Speaker versucht, dem Publikum relevante Fakten zum jeweiligen Thema auf angenehme Art und Weise zukommen zu lassen.

Der Wissenstransfer gelingt hierdurch besonders einfach, was letzten Endes auch dem Publikum entgegenkommt.

Ein Keynote Speaker sorgt für Motivation

Um sich auf ein Thema einzulassen, ist eine gewisse Portion Motivation sehr wichtig.

Nur wenn man motiviert zuhört, dann wird sich das Gehörte im Gedächtnis festsetzen und man kann die verschiedenen Inhalte besser begreifen und nachvollziehen.

Eine wichtige Aufgabe eines Keynote Speakers ist es daher, für ausreichend Motivation beim Publikum zu sorgen.

Dies lässt sich beispielsweise durch eine amüsante Einleitung in das Thema erreichen.

Möglich ist es aber auch, dass der Keynote Speaker zwischen einem oder mehreren Vorträgen einen Auftritt hat und die Anwesenden durch einen kurzen Impuls wieder zum Thema hinführt oder bei der Stange hält.

Der Keynote Speaker als Icebreaker für den Vortrag

Viele Vorträge behandeln wichtige Themen.

Manche Themen sind allerdings durchaus sperrig und aufgrund ihrer Komplexität zunächst vielleicht sogar abschreckend.

Aufgabe eines Keynote Speakers ist es, als Art Icebreaker zu fungieren.

Durch eine lockere Moderation des Themas durch den Keynote Speaker kann das Publikum die erste Hürde nehmen und sich auf das jeweilige Thema einlassen, noch ehe der eigentliche Vortrag beginnt.

Wie wichtig ist die Eröffnungsrede für einen Vortrag?

Mit der Eröffnungsrede steht und fällt häufig der gesamte Vortragsabend.

Wird das Publikum im Eröffnungsvortrag behutsam bzw. humorvoll in das Thema eingeführt, dann sind die sprichwörtlichen Antennen der Zuhörer auf Empfang geschaltet.

Man ist neugierig auf das Thema und offen für neue Impulse.

Ein solcher Eröffnungsvortrag zählt klassisch zum Repertoire eines Keynote Speakers.

Ein guter Vortrag ist einfach gehalten und anschaulich

Ein guter Vortrag besticht durch seine Einfachheit und dadurch, dass er möglichst anschaulich gestaltet ist. Ein guter Keynote Speaker weiß dies natürlich und wird seinen Impuls bzw. Vortrag entsprechend planen. Oberstes Ziel eines Vortrags soll es schließlich sein, dass die Zuhörer möglichst viele Informationen gewinnen und sich mit neuem Wissen auf den Heimweg machen können. Je anschaulicher und einfacher Informationen transportiert werden, umso wahrscheinlicher ist es, dass sie bei den Zuhörern auf fruchtbaren Boden fallen werden.

Wichtige Inhalte werden im Vortrag verankert

Ein wichtiges Ziel eines Keynote Speakers ist es, dass die Zuhörer thematisch jederzeit auf der Höhe bleiben.

Hierfür verankert er wichtige Inhalte in seinem Vortrag.

Auf diese Weise teilt er sein Wissen mit dem Publikum, möglichst so, dass jeder der Anwesenden nachvollziehen kann, was die Stunde geschlagen hat.

Fachinformationen knackig und verständlich transportiert

Natürlich ist ein Keynote Speaker mehr als ein Alleinunterhalter, der für den einen oder anderen Lacher im Publikum sorgen soll.

Der Keynote Speaker ist seinerseits ein Experte auf dem jeweiligen thematischen Gebiet und kann das Publikum daher mit Fachinformationen versorgen.

Entscheidend hierbei ist jedoch, auf welche Art und Weise der Keynote Speaker die Fachinformationen transportiert.

Im besten Fall geschieht dies auf eine Art und Weise, die dem Großteil der Zuhörer gefällt, sodass alle Informationen beim Publikum gut ankommen und im Kopf bleiben.

Rezept für Erfahrungen und Neugierde

Die Aufnahmebereitschaft des Publikums erhöhen

Häufig bieten große Veranstaltungen eine ganze Reihe an spannenden Vorträgen. Vor allem wenn es um komplexe Themen geht, ist auf eine sinnvolle Dramaturgie zu achten. Die Aufnahmebereitschaft des Publikums wird bei Fachinformationen besonders auf die Probe gestellt. Daher ist eine Mischung zwischen Fach-Vorträgen und unterhaltsamen Komponenten sinnvoll. Unterhaltende Reden zeigen vor allem am Anfang, nach größeren Pausen und zum Ende der Vortragsreihe beste Wirksamkeit. Der Keynote Speaker kann beispielsweise nach der Mittagspause die Zuhörer mit einem inspirierenden Vortrag aus dem gefürchteten „Suppenkoma“ holen oder deren Aufnahmebereitschaft nach einer Fülle an Informationen reaktivieren.

Ein Keynote Speaker beherrscht Infotainment und Storytelling

Infotainment und Storytelling sind eng miteinander verbunden. So ist Storytelling bei sämtlichen Arten von Reden ein hervorragendes Instrument, um das Publikum in die eigenen Gedankengänge mitzunehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Workshop innerhalb eines Unternehmens oder um eine öffentliche Veranstaltung bzw. Tagung handelt. Mit Geschichten kann ein Keynote Speaker Mitarbeiter, Management und Teilnehmer gleichermaßen begeistern und zugleich die eigene Expertise und Erfahrung unterstreichen.

Für einen guten Keynote Speaker ist Entertainment kein Fremdwort

Einem guten Keynote Speaker ist intelligentes Entertainment nicht fremd.
Warum zwischendurch nicht einfach einmal rückwärts sprechen, um das Publikum mit etwas Ungewöhnlichem zu unterhalten und aus der Lethargie zu reißen?

Mit Unterhaltung, Humor und Verblüffung lässt sich stets die Lernbereitschaft und Aufmerksamkeit des Publikums fördern.

Ein Keynote Speaker liefert praktische Tipps

Die eine Sache ist es, Wissen zu verstehen. Eine andere hingegen ist es, das Gehörte auch umzusetzen.

Vor allem bei komplexeren Themen vermisst man häufig eine konkrete Motivation, um das Gehörte auch in die Realität umzusetzen.

Dabei bedeutet Umsetzung Veränderung und da der Mensch ein Gewohnheitsstier ist, möchte er sich nicht allzu gerne verändern.

Ein Keynote Speaker kann in diesem Zusammenhang die Rolle eines Katalysators übernehmen.

Seine Ausführungen beendet er daher gerne mit einer Handlungsaufforderung (Call-to-action).

Hierdurch kann er einen entscheidenden Impuls für eine positive Veränderung schaffen.

Besonders gut geschieht dies mit praktischen Tipps, die sich am Alltag des Publikums orientieren.

Ein guter Keynote Speaker weckt Emotionen beim Publikum

Ein guter Keynote Speaker kann in seinem Vortrag mit einem souveränen Auftreten, seiner Expertise sowie der Fähigkeit überzeugen, sich in die Gedankenwelt des Publikums zu versetzen.

Vor allem die Stimmung und die Emotionen der Zuhörer gilt es zu stimulieren.Nicht nur eine kompakte Wissensvermittlung, sondern auch Dinge wie Unterhaltung stehen im Fokus eines Keynote Speakers.

Dies bringt es auch mit sich, dass ein guter Keynote Speaker in der Lage ist, seinen Vortrag durch Wortwitz und eine überzeugende Körpersprache zu unterstreichen.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie möchten Ihr Publikum begeistern und ihm die perfekte Mischung aus Wissen und Unterhaltung bieten?  Dann lassen Sie uns über Ihr geplantes Event sprechen.

    Scroll to Top