Moderne Online-Apotheke oder klassische Ortsapotheke?

Online-Apotheke oder klassische Ortsapotheke

Moderne Online-Apotheke oder klassische Ortsapotheke?

Online- oder Versandapotheken versenden Medikamente aller Art auf dem Postweg. In der Regel kann der Kunde die Arzneimittel per Telefon oder online bestellen. Seit dem Jahr 2004 sind Versand- und Online-Apotheken in Deutschland zugelassen. Mit dem Ausbau und der Verbreitung des Internets boomt das Geschäft mit dem Online-Verkauf von Medikamenten bereits seit vielen Jahren.

Licht und Schatten

Sowohl die klassische Apotheke vor Ort als auch Online-Apotheken bieten ihre Vorzüge und Nachteile. Lokale Apotheken beispielsweise zeichnen sich durch einen besseren Beratungsservice aus, während Online-Apotheken meistens deutlich günstigere Preise anbieten können.

Die wichtigsten Fakten für Schnellleser

  • Nach wie vor erste Anlaufstelle für Arzneimittel sind Ortsapotheken durch ihre persönliche Beratung sowie ihren zusätzlichen Service.
  • Versandapotheken im Internet bieten häufig günstigere Preise als es Apotheken vor Ort möglich wäre.
  • Grundsätzlich sind sämtliche Apotheken, also auch die Online-Vertreter, zu einer Beratung verpflichtet.

Wie funktioniert eine Bestellung in einer Online-Apotheke?

Bestellungen bei Versandapotheken im Internet lassen sich prinzipiell mit ganz normalen Bestellvorgängen in Online-Shops vergleichen. Eine Online-Apotheke verfügt über eine Webseite, auf der sich die komplette Produktpalette einsehen lässt. Ein Kunde kann dort per Suchfunktion die gewünschten Medikamente finden und mit einem Mausklick in den Warenkorb legen. Um eine Bestellung durchzuführen, ist ein Benutzerkonto erforderlich, wie es in den meisten Online-Shops üblich ist. In diesem Benutzerkonto werden die persönlichen Daten des Kunden hinterlegt, wie etwa der Name, die Adresse und Zahlungsinformationen.

Bestellung in einer Online-Apotheke
Bestellung in einer Online-Apotheke

Wie sieht es mit den Liefer- und Wartezeiten sowie der Bezahlung bei Online-Apotheken aus?

Bestellt ein Kunde Arzneimittel in einer Online-Apotheke, ist das Produkt in der Regel innerhalb von zwei Werktagen geliefert.

Die Bezahlung lässt sich auf unterschiedliche Weise durchführen. So gibt es in der Regel die Möglichkeit, per Bankeinzug, per Vorkasse, per Nachnahme oder per Kreditkarte zu bezahlen. Auch ein Kauf auf Rechnung mit späterer Bezahlung per Überweisung ist möglich. Ab einem gewissen Bestellwert bieten Online-Apotheken einen versandkostenfreien Versand an. Möchte man nur wenige Medikamente bestellen und kann damit den erforderlichen Bestellwert, der für eine versandkostenfreie Lieferung qualifiziert, nicht erreichen, lohnt sich also eher der Gang in die Apotheke vor Ort, um unnötige Kosten einzusparen.

Welche Vorteile bieten Versandapotheken im Internet?

Eine Online-Apotheke bietet einige Vorteile, die sich nicht von der Hand weisen lassen. Welche dies sind, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Regelmäßige Gänge in die Ortsapotheke vermeiden

Häufig empfinden Patienten, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, den Service von Versandapotheken als sehr praktisch und angenehm. Diese Personen müssen nicht jedes Mal den Gang zur Apotheke vor Ort antreten, wenn sich die Medikamente einmal wieder leeren.

Kosten durch Rabatt- und Gutscheinsysteme senken

Zusätzlich lassen sich häufig deutlich Kosten einsparen, wenn man sich für eine Versandapotheke im Internet entscheidet. Möglich wird dies durch verschiedene Rabattsysteme oder Gutscheinmodelle. In diesem Fall ist es lohnend, die unterschiedlichen Online-Apotheken in Sachen Preise miteinander zu vergleichen, um das jeweilige Medikament zum günstigsten Preis kaufen zu können.

Bequeme Bestellung von der Couch aus möglich

Außerdem ist der Service von Online-Apotheken insbesondere für Schichtarbeiter oder Personen interessant, für die der Weg in die Apotheke vor Ort beschwerlich oder zeitlich mühsam ist. Durch die Möglichkeit der Online-Bestellung und der Lieferung per Post ist es nicht notwendig, das Haus zu verlassen, um das jeweilige Medikament bequem zur Wohnungstür geliefert zu bekommen. Eine Online-Apotheke hat ihre virtuellen Türen 24 Stunden am Tag für ihre Kunden geöffnet.

Transparentes Angebot
Transparentes Angebot

Transparentes Angebot

Das Angebot einer Online-Apotheke ist sehr übersichtlich. Möglich machen dies verschiedene Suchmasken, mit denen sich das komplette Sortiment nach bestimmten Arzneien durchsuchen lässt. Zudem können Kunden die Preise der unterschiedlichen Medikamente einsehen und mit anderen Anbietern vergleichen.

Warum sind Medikamente in Online-Apotheken häufig günstiger?

Auch wenn es sich um gleichnamige Produkte gleicher Hersteller handelt, lassen sich Arzneien in Online-Apotheken häufig deutlich günstiger als in Apotheken vor Ort erwerben. Grund hierfür ist eine Gesetzesänderung aus dem Jahr 2004, die sich mit der Preisbindung für Medikamente beschäftigt hat. Aus dieser Gesetzesänderung geht hervor, dass die Preisbindung für Medikamente, die nicht verschreibungspflichtig sind, aufgehoben wurde. Daher darf jede Apotheke die Preise für bestimmte Produkte selbst bestimmen – selbstverständlich abhängig von den Vorgaben des Herstellers sowie den wirtschaftlichen Notwendigkeiten.

Laufende Kosten deutlich günstiger bei einer Online-Apotheke

Natürlich hat eine Apotheke vor Ort ganz andere Kosten, die eine Rolle für die Preisfindung spielen, als eine Online-Apotheke. Man denke in diesem Zusammenhang nur an die Miet- und Pachtkosten oder die Kosten für Fachpersonal. Diese Kosten fallen für eine Online-Apotheke in der Regel deutlich günstiger aus, sodass diese ihre Preise anders kalkulieren kann. Selbst mit deutlich günstigeren Preisen im Vergleich zu Ortsapotheken können Versandapotheken noch ausreichende Gewinne erzielen.

Versandkosten einrechnen

Im Gegensatz zu einer Ortsapotheke müssen Patienten mit Versandkosten rechnen, wenn sie sich für Bestellungen in Online-Apotheken entscheiden. Dies ist jedoch abhängig vom jeweiligen Bestellwert, denn ab einem gewissen Einkaufswert entfallen die Versandkosten für den Patienten. Entsprechend groß sollte die Bestellmenge ausfallen, um gegenüber den üblichen Preisen in einer Ortsapotheke eine Ersparnis zu erzielen.

Welche Nachteile gibt es bei Versandapotheken für den Patienten?

Natürlich bietet eine Online-Apotheke nicht nur Vorzüge, sondern hat im Vergleich zu einer klassischen Apotheke vor Ort auch Nachteile.

Lieferung der Medikamente braucht Zeit

Im Falle einer akuten Erkrankung führt den Patienten der Weg in der Regel zum Hausarzt bzw. Facharzt. Im Fall der Fälle wird dieser ein Medikament verschreiben, das der Patient nach Möglichkeit sofort einnehmen soll. Bestellt man nun das entsprechende Medikament in einer Online-Apotheke, dann muss man eine gewisse Wartezeit einkalkulieren, ehe das Medikament versendet und per Post geliefert wurde. Als Faustregel sollte man für diesen Prozess etwa ein bis zwei Tage einkalkulieren.

Zusätzliche Kosten durch den Versand
Zusätzliche Kosten durch den Versand

Unter Umständen vergleichsweise hohe zusätzliche Kosten durch den Versand

Benötigt man nur ein Medikament, ist der Gang in die Apotheke vor Ort häufig günstiger als der Kauf in einer Online-Apotheke. Erklären lässt sich dies mit den zusätzlichen Versandkosten, die man bei der Bestellung von Medikamenten in Online-Apotheken einrechnen muss. Diese entfallen erst ab einer gewissen Bestellmenge, sodass sich eine Bestellung in einer Versandapotheke in der Regel erst bei mehreren benötigten Arzneien finanziell lohnt.

Individuelle Beratung sowie weitere Serviceleistungen

Arzneimittel gelten als beratungsintensive Produkte. Der Kunde sollte zu diesen Produkten entsprechend viele Informationen erhalten. In diesem Zusammenhang sind sowohl geschultes Personal als auch eine gute Beratung wichtig. Zwar bieten seriöse Online-Apotheken eine telefonische Beratung unter einer kostenfreien Hotline an, jedoch lässt sich dies nicht mit einem vertrauensvollen Gespräch in einer stationären Apotheke vor Ort vergleichen.

Verschiedene Leistungen online nicht möglich

Neben einer persönlichen Beratung bietet eine Ortsapotheke auch weitere Leistungen an, die sich online nicht durchführen lassen. Zu denken sind hier beispielsweise an Messungen von Körperfett und Blutdruck, der Bestimmung von Blutzucker oder der Kontrolle des Körpergewichtes.

Online-Apotheken: Auf einen seriösen Anbieter achten

Nicht weniger als über 3.000 Online-Apotheken bieten inzwischen Arzneimittel über das Internet an. Neben deutschen Vertretern drängen auch immer mehr ausländische Anbieter im Bereich der Versandapotheken auf den Markt in Deutschland. Nun ist der globale Medikamentenmarkt insbesondere im Sektor der Lifestyle-Medikamente in den vergangenen Jahren auch für zahlreiche Fälscher interessant geworden, sodass man unbedingt auf einen seriösen Anbieter achten sollte, wenn es um die Bestellung von Medikamenten geht.

Vorsicht vor Arzneimittelfälschungen
Vorsicht vor Arzneimittelfälschungen

Vorsicht vor Arzneimittelfälschungen!

So sind viele Arzneimittelfälschungen im Umlauf, die sich rein optisch kaum vom Original unterscheiden lassen. Bestenfalls wirken diese gar nicht oder haben nur eine geringe Wirkung. Wahrscheinlicher ist es aber, dass sie zu gesundheitlichen Beschwerden führen, anstatt positive Wirkungen auf die Gesundheit auszuüben.

Augen auf beim Medikamentenkauf

Um keine Schwierigkeiten bei der Bestellung und Lieferung oder gar gesundheitliche Beschwerden durch Medikamentenfälschungen befürchten zu müssen, sollte man sich also für einen seriösen Anbieter entscheiden. Welche Faktoren für einen solchen seriösen Anbieter im Bereich der Online-Apotheken sprechen, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Ordentliches Impressum ist auf der Webseite zu finden

Eine seriöse Online-Apotheke ist nach deutschem und öffentlichem Recht zugelassen. Eine entsprechende Information lässt sich im Impressum auf der Webseite der Apotheke erkennen. Als Faustregel gilt, dass es sich um keinen seriösen Anbieter handeln wird, wenn auf der Webseite ein Impressum fehlt. Ebenfalls Vorsicht ist geboten, wenn zwar ein Impressum vorhanden ist, in diesem aber der Name des verantwortlichen Apothekers und die zuständige Apothekenkammer fehlen sollte. Darüber hinaus sollte eine seriöse Versandapotheke auch AGB besitzen, die für den Kunden leicht zugänglich sind.

Telefonische Erreichbarkeit vorhanden

Eine seriöse Versandapotheke bietet ihren Kunden eine Hotline mit einer deutschen Telefonnummer an, bei der mit deutschsprachigem Fachpersonal gesprochen werden kann.

Schneller Versand bestellter Medikamente
Schneller Versand bestellter Medikamente

Schneller Versand der bestellten Medikamente

In der Regel werden die bestellten Arzneimittel innerhalb von 48 Stunden nach Bestelleingang versendet. Verzögerungen sind bei einer seriösen Online-Apotheke nur gegeben, sofern Lieferengpässe seitens der Hersteller vorliegen.

Kurzes Fazit zum Thema Seriosität: Grundsätzlich ist der Versandhandel von Arzneimitteln in Deutschland gesetzlich klar geregelt und unterliegt einer entsprechend intensiven Überwachung. So müssen seriöse deutsche Online-Apotheken strengen Anforderungen genügen und unterliegen regelmäßigen Kontrollen durch den deutschen Gesetzgeber – genauso wie klassische Apotheken vor Ort hierzulande.

Ausblick: Die klassische Apotheke vor Ort bleibt auch in Zukunft unersetzbar

Natürlich bietet eine Versandapotheke einige Vorteile, wie Sie in diesem Artikel bereits gelesen haben. Dennoch wagen wir die Prognose, dass eine klassische Ortsapotheke auch in Zukunft unersetzlich bleiben wird. Warum wir dieser Meinung sind, werden Sie in den weiteren Abschnitten erfahren.

Schnelle Hilfe ist manchmal wichtig

Menschen, die unter chronischen oder akuten Erkrankungen leiden, benötigen häufig Medikamente. Insbesondere bei akuten Erkrankungen ist schnelle Hilfe wichtig. In diesen Fällen möchte man daher auf längere Wartezeiten auf symptomlösende Medikamente verzichten und wendet sich eher an eine Apotheke vor Ort, in der sich die Medikamente ohne zeitliche Verzögerung erwerben lassen. Eine Online-Apotheke kann diesen zeitlichen Nachteil aufgrund der Versandzeiten nicht kompensieren. Sollten Medikamente in der Apotheke vor Ort einmal nicht sofort verfügbar sein, kann der Apotheker diese jedoch innerhalb weniger Stunden bestellen. In den späteren Abend- oder Nachtstunden hat zudem stets eine Apotheke in der Nähe Notdienst und für ihre Kunden geöffnet.

Persönliche Beratung vor Ort möglich

Der Apotheker in der Ortsapotheke kann Patienten bei Fragen rund um die Gesundheit jederzeit individuell und von Angesicht zu Angesicht beraten. Dies beinhaltet beispielsweise eine Aufklärung zu möglichen Neben- und Wechselwirkungen von Medikamenten oder die Erklärung der Informationen, die sich auf dem Beipackzettel finden. Nicht immer sind diese schließlich für einen Laien leicht zu verstehen.

Der Apotheker kann zudem schnell Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten, wenn etwas bei den Verschreibungen unklar sein sollte. Darüber hinaus bieten Apotheken vor Ort auf Wunsch auch Tipps für die Ernährung oder die Gesundheit im Allgemeinen an.

Weitere persönliche Serviceleistungen

Wenn es darum geht, beispielsweise den Blutzucker oder Blutdruck zu messen, dann ist die Apotheke vor Ort die erste Anlaufstelle. Auf Wunsch berechnen mancherorts Apotheken auch den persönlichen Body-Mass-Index (BMI), der Hinweise in Sachen Idealgewicht gibt. Dies ist sicherlich eine hilfreiche Information, wenn man ein paar Kilos zu viel auf den Hüften hat und etwas abspecken möchte.

Serviceleistung in der Apotheke Blutdruckmessung
Serviceleistung in der Apotheke Blutdruckmessung

Medikamenten-Überprüfung und Entsorgung alter Arzneien

Viele Ortsapotheken bieten eine Überprüfung der Zusammenstellung der Arzneimittel sowie der Hausapotheke an. Somit ist man bestens für einen möglichen Notfall vorbereitet.

Veraltete Medikamente dürfen übrigens nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern zählen als Sondermüll. Sie können diese aber in Ihrer Ortsapotheke abgeben. Die Apotheke wird sich dann kostenfrei für Sie um eine fachgerechte Entsorgung der abgelaufenen Arzneimittel kümmern.

Kühlkette wird nicht unterbrochen

Manche Arzneimittel sind temperaturempfindlich. Allein in Deutschland werden pro Jahr etwa 30 Millionen solcher Arzneimittel verkauft, wie beispielsweise Insulin oder verschiedene Impfstoffe. Etwa zehn Millionen davon müssen unterbrechungsfrei gekühlt werden, also auch auf dem Weg von der Apotheke bis zum Patienten nach Hause. Werden diese Arzneimittel per Post versendet, kann die Kühlkette nicht eingehalten werden und die Medikamente können in der Folge ihre Wirkung verlieren. Einer Ortsapotheke ist es möglich, die Kühlkette auch an heißen Tagen im Sommer sicherzustellen.

Wie Sie an dieser Zusammenstellung sehen: Apotheken vor Ort bieten einige Vorteile gegenüber Online-Apotheken, sodass sie auch in der Zukunft unersetzbar bleiben werden.

Fazit: Für den Patienten bedeuten Online-Apotheken eine große Auswahl an Medikamenten zu haben und Arzneimittel zu besonders günstigen Preisen zu bestellen. Nachteilig an Online-Apotheken ist aber in jedem Fall die Versanddauer, sodass die erforderlichen Medikamente erst einen Tag oder mehrere Tage nach der Bestellung beim Patienten zu Hause ankommen. Eine Apotheke vor Ort kann zudem in Sachen Beratungs- und Serviceleistungen deutlich punkten, sodass Ortsapotheken auch in Zukunft unersetzlich bleiben.

____

Quellen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top